Mittwoch, 12. August 2015

Die Amazonen Teil 9

Moutirdis überraschende Offenbarung


Zaira und Kenan bleiben die ganze Nacht in der Ritualhütte. Marghazi und Moutirdis ziehen sich zum Reden zurück. Moutirdis möchte etwas los werden, bevor sie wieder nach Hause muss.

"Als du noch in meinem Tribe warst, da wußte ich dass du Gefühle für mich hast. Was ich dir nicht offenbart habe, ist dass ich diese Gefühle geteilt habe."
Marghazi ist sehr überrascht. "Warum hast du nie was gesagt?"
"Du warst noch so jung Marghazi, und ich soviel älter als du. Ich wußte, wenn ich dir meine Gefühle zeige, dann würdest du meinen Tribe nicht verlassen. Und ich war mir immer sicher, das du für Höheres bestimmt bist."



Die beiden reden bist der Morgen graut und dann kommen sie sich nach all der Zeit endlich näher.



"Komm wir haben schon genug Zeit verschwendet." Und dann verschwinden die beiden in Marghazis Kammer.

Doch viel zu schnell vergehen die kurzen Stunden bis zu Moutirdis Abschied.
"Komm uns bald wieder besuchen."


"Pass mir gut auf Zaira auf, ich glaube sie liebt Kenan wirklich."
Der Abschied fällt beiden sichtlich schwer.


Nach der Nacht mit Zaira, fühlt sich Kenan ziemlich schwach. Kein Wunder denkt er, hat ihn Zaira doch ganz schön gefordert. Beim Blick in den Spiegel ist er erstaunt. Hat er etwa schon erste Falten? Er fühlt sich 10 Jahre älter. Seltsam.

Zaira hingegen strahlt wie der helle Mond und ihr Bauch wölbt sich rasch, sie ist tatsächlich gleich in der ersten Nacht schwanger geworden.

Glücklich pfeift sie bei der Gartenarbeit vor sich hin. Faulenzen kommt auch für schwangere Amazonen nicht in Frage. Sie fühlt sich stark wie nie.
Unterdessen wird das Lager weiter ausgebaut und nimmt immer mehr Formen an.

Timeo werkelt fleißig an neuen Möbeln.

Während sich Zairas Bauch immer mehr rundet, fühlt sich Kenan immer häufiger schlapp. Hat er sich etwa einen Virus eingefangen?

Es hält ihn aber nicht davon ab zu trainieren. Die Amazonen haben sich einen kleinen Sportraum gegönnt, damit Zaira auch ihr Bestreben erfüllen kann. Außerdem müssen die Amazonen ja fit bleiben und an ihren Kampftechniken feilen. Deswegen vermöbelt Zaira auch gleich mal den armen Boxsack.

Timeo probiert die neue Teemaschine aus. Was für ein Luxus und eine Wohltat für die Sinne.

Trotzdem beschwert er sich mal wieder bei Zaira über die viele Arbeit. Die hat neuerdings einen wahnsinnigen Appetit auf Erdbeeren. Zum Glück wachsen die reichlich im Garten.

Kenan geht es immer schlechter. Was ist bloß mit ihm los. Als er eines morgens in den Spiegel schaut, trifft ihn fast der Schlag.

Marghazi tut so, als wäre es völlig normal, das Kenan mittlerweile schon wie ein alter Mann aussieht.
"Setz dich doch Kenan, schau mal Sihai hat leckere Pfannkuchen und Kuchen gezaubert."

Viel schlimmer ist aber, er fühlt sich auch so! Außerdem scheint er Fieber zu haben. Marghazi kocht ihm einen vitalisierenden Kräutertee.


Auch jetzt noch arbeitet Zaira im Garten, auch wenn ihr mittlerweile dabei der Rücken schmerzt.
Timeo meint sie sieht aus, als würde sie einen Elefanten gebären.

Flambierte Marghazi. Statt das Feuer anzufachen, zündet sie sich selbst an.

Sihai hat ihr Wissen über Kräuterkunde vertieft. Sie stellt Heiltränke und vitalisierende Tränke her. Bevor sie es an dem armen Kenan ausprobiert, testet sie es lieber vorher an sich aus.


Da es offenbar keine negative Wirkung hat, bekommt Kenan eine ordentliche Dosis verpasst.

Es wirkt! Er fühlt sich deutlich fitter und stärker und so kann er sich wieder in die Gartenarbeit stürzen. Diese macht ihm sehr viel Freude. Er liebt mittlerweile den Geruch von frischer Erde und taufeuchten Pflanzen.

Und was treibt Marghazi da?

Ob sie eine Vision im Feuer hatte, oder warum reißt sie die Augen so weit auf?

Kenan freut sich riesig auf das Baby. Er mag es Zairas Bauch zu streicheln.

Zaira mag ihren Kenan auch mit grauen Haaren.

Timeo versteht sich super mit Mammy, die manchmal zu Besuch kommt, ob das wohl daran liegt, das sie als Dienerin arbeitet?

Zaira spielt mit den Spielsachen fürs Baby. Kenan würde lieber mit ihr in der Schwitzhütte verschwinden und was anderes spielen. Aber da ist es für die hochschwangere Zaira viel zu heiß drin.

Ach Mensch. Kein Spaß ist einem alten Mann gegönnt. Er guckt so traurig aus der Wäsche.

Zum Glück weiß Zaira ihn wieder aufzumuntern. Sie schleichen heimlich in Marghazis Kammer, da die für ein paar Stunden unterwegs ist.

So ein heimliches Schäferstündchen im fremden Bett ist gleich viel aufregender. Wow, hätte ich Kenan in seinem Zustand gar nicht mehr zugetraut.

Kenan fühlt sich gleich 20 Jahre jünger und würde am liebsten gleich nochmal.

Aber das ist Zaira zu anstrengend. Ihr tut schon wieder der Rücken weh. Es ist doch der Rücken oder?

Außerdem kommt Marghazi nach Hause. Sie war fleißig und hat wieder ordentlich Schätze gesammelt.

Die Beiden können auch immer noch nicht die Finger von einander lassen.

Sihai hat mittlerweile viel Freude am Kochen und Backen gefunden.

Darüber freut sich vor Allem natürlich Timeo, der damit deutlich weniger Arbeit hat.
Aber auch den anderen schmeckts.

Oh oh! Ich glaub es geht los! Tja es heißt ja immer Sex wäre wehenfördernd....


Teil 10

Keine Kommentare:

Kommentar posten