Not so berry 2.25

Familienglück


Noch im Museum trifft Blossom zufällig Eric und mimt die Rosenkavalierin. Aber wie immer bei Blossom, ist er kurz darauf wie vom Erdboden verschluckt.
So langsam aber sicher finde ich das sehr strange. Ist mir noch bei keinem anderen Spielstand aufgefallen. Als würden sie vor Blossom davon laufen.
Nun es gibt ja zum Glück noch mehr Männer und Blossom muss ja noch ein weiteres Date erfolgreich abschließen. Als sich dann der ewig junge Caleb Vatore bei ihr meldet, wird er kurzentschlossen eingeladen. Gegen ihre besondere Fähigkeit des Betörens hat auch er keine Chance.
Das ist wirklich schon zu einfach.
Um einen guten Eindruck zu machen und nicht aufzufallen, isst er sogar von der Futterplatte, die Blossom bestellt hat. Na dann guten Hunger, mein Lieber.
Ich muss nicht erwähnen, dass auch dieses Date mit Gold belohnt wurde. 
Man merkt, wir haben wenig Zeit zu Hause verbracht. Aber auch Jake ist über den riesigen Bauch erstaunt, den Cleo vor sich her schiebt.
Bist du sicher, dass da nur eines drin ist?
Ethan ist überglücklich. Samson ist zurück! Zwar fürchterlich schmutzig und voller Ungeziefer, aber ansonsten unversehrt.
Schaut mal wer an der Tür klopft. Wollen wir ihn reinlassen?
Während Blossom sich mit Eric beschäftigt, hat Cleo andere Sorgen. Die Wehen haben eingesetzt.
Davon bekommen die zwei unten im Keller nichts mit. Wo er schon mal hier ist....
Nun ja, so ganz will das mit dem Techtelmechtel nicht funktionieren. Der arme Eric ist ein wenig verbuggt. Das kennt man dann wohl einen Coitus Interuptus. Es sollte wohl nicht sein.
Aber Holla die Waldfee, der schiebt ja ganz schön Muckis durch die Gegend.
In Miras ehemaligen Kinderzimmer nimmt die andere Art von Action Fahrt auf.
Und auch der gute Jake, bleibt nicht von der väterlichen Geburtspanik verschont. Ist aber auch schwer mit anzusehen, wenn die Liebe seines Lebens solche Schmerzen leidet.
Aber zum Glück ist es dann vorbei und Cleo darf glücklich ihr Baby im Arm halten.
Willkommen in der Familie kleine Grace. Es ist ein Mädchen. Natürlich kommen Mamas Aliengene hier noch zum Tragen. Wieviele Generationen es wohl dauert, bis sich das raus wächst?
Trotz des missglückten Techtelmechtels hat es gereicht um mit Eric einen ausreichenden Beziehungsstatus aufzubauen. Voraussetzungen erfüllt. Und das Bestreben ist nun schon abgeschlossen.
Wie schon vorbei? Das waren schon die letzten Aufgaben? Wie langweilig.
Tut mir leid für Eric. Aber Blossom bittet ihn nun nur Freunde zu sein.
Nein das missglückte Techtelmechtel ist gaaaar nicht schuld daran. Aber jetzt kann sie es ja ruhiger angehen lassen.
Man sieht es, Blossom freut sich auch über den Familienzuwachs. Und sie ist stolz auf ihre kleine Schwester.

Die Generationsziele sind fast alle erfüllt und Blossom hat immer noch einiges an Urlaubstagen übrig. Warum gönnen wir nicht der jungen Familien ein wenig Zeit für sich, und Blossom Zeit mit ihrer Tochter? Deshalb gibts jetzt hier einen Cut. Nächster Halt: Granite Falls

Kapitelübersicht

Keine Kommentare:

Kommentar posten