Not so berry 1.37

Eine Ära geht zu Ende


Die Stimmung im Hause Mint/ Winchester ist begreiflicherweise mehr als düster. Auch wenn sich Ling bemüht wahrste Köstlichkeiten aufzutischen. Auch Sandy gibt ihr Bestes um die Familie aufzumuntern.

"Und dann hat dieser Typ seine Sense geschwungen und Isaak einfach mit genommen! Ich konnte gar nichts tun!" "Genau wie bei mir. Oh Pepper es tut mir so leid."
Ja auch Peppers liebste Freundin Sam ist mittlerweile Witwe.

Dennoch aller Trübsal hilft nicht gegen die Zeit, die weiter voran schreitet und so gibt es schon wieder einen Geburtstag. Auch wenn niemanden zum Feiern zumute ist.
Der kleine Ethan wird zum Kind. Und damit er nicht traurig ist, dass es keine Torte gab, hat Pepper Wunder vollbracht und für ein paar Stunden die Zeit angehalten, damit er nicht ohne Torte altert während Pepper arbeitet.
Pepper ist tief traurig, dass Isaak das alles nicht mehr mit erleben kann. Das Schicksal ist eine Bitch.
Es war zwar zu erwarten, bei der späten Schwangerschaft, aber ist trotzdem traurig. Andererseits lebt Isaak in seinen Kindern weiter.
Ein Bild aus glücklicheren Tagen. Nur Ethan war da noch nicht auf der Welt und ist daher noch nicht mit auf den Fotos. Aber jetzt haben wir die Fotowand etwas verkleinert. Schließlich kommen hoffentlich noch ein paar Generationen dazu.
Soso auch Butler bilden sich weiter....
Jetzt wo Pepper ihr Karriereziel erreicht hat, kann sie den Wurmlochgenerator aufpeppen und damit ein Tor nach Sixam öffnen.
Was sie natürlich sofort tut. Mutig vorran, immer der Nase nach!
Willst du da wirklich durch gehen? Klar will sie!
Was für eine wunderbare Welt. Kaum zu glauben, dass hier diese bösen, an Sims experimentierenden Aliens her kommen.
Es dauert auch nicht lange und die ersten Gestalten laufen ihr über den Weg. Und hier verstecken sie sich auch nicht hinter Simstarnungen.
Zuerst stellt sich Pepper ganz freundlich vor. Schließlich hat sie Manieren. Aber dann kann sie nicht anders, als zu fragen wieso die Alienmädels eigentlich ohne Einwilligung arme Simsmänner schwängern.
Die Antwort gefällt ihr ganz und gar nicht. Der König von Sixam verlangt dass sich die Sixams reproduzieren. Aber die modernen Alienfrauen haben keine Lust sich die Figur zu versauen, daher suchen sie sich simmlische Brutkästen für ihre Nachkommen. Da sie meist nachher auch gar keine Lust haben die Schreihälse selbst aufzuziehen, lassen Sie die Plagen einfach wo sie sind.
Eigentlich haben sie diese Art von "Vermehrung" gar nicht mehr nötig. Wozu gibts Klonkammern?
Genau Pepper! Zeig ihr was du davon hälst! Diese Spacekuckucks!
Natürlich ist Pepper nicht deswegen gekommen, sondern um die seltenen Alienpflanzen und Steine zu finden und mitzunehmen. Trotz allem kann sie dennoch die Schönheit dieses Ortes genießen.
Ja der kommt für Isaak leider zu spät. Damit hätten wir noch ein wenig Zeit erkaufen können.
Aber als wollte er uns trösten.....kaum ist die Nacht herein gebrochen, werden die Familienmitglieder überraschend von Isaaks Geist besucht.
Es hat sich nichts geändert. Die Beiden können nicht die Finger von einander lassen, auch wenn Isaak nun etwas durchscheinend ist.
"Ich hab dich so sehr vermisst!" "Ich bin doch immer bei dir. Aber ich werde jetzt öfter hier rumspuken. Versprochen!"
"Nein! Das ist doch ein Scherz, das tust du nicht, Pepper?"
"Haha unsere Claire kennt dich halt noch nicht. Was für neue Modifikationen hast du nun denn wieder an dem Simray vorgenommen?"
"Transformation! Schau mal sie sieht jetzt aus wie ein Albino." "Sehr witzig, Pepper. Ich hoffe du zahlst meinen Friseur!"
Das war dann leider auch unser letzter gemeinsamer Arbeitstag. In Zukunft können wir Pepper nicht mehr begleiten. Sie wird allerdings noch nicht in Rente gehen. Sie liebt ihre Arbeit und wir brauchen die Kohle.
"Wow Mom, du hast ja eine Menge Zeug von Sixam mitgebracht."
Ja und ihr Labor brauchte deswegen auch einen neuen Schrank.
Dank des Besuches auf Sixam und der mitgebrachten Proben, hat Pepper nun auch ihre Logikfähigkeiten gemaxt.
Für die Pflanzen hat Pepper jetzt einen kleinen Innengarten, damit die Ableger nicht dem heimischen Wetter ausgesetzt sind. Nur der Tentakelbaum war zu groß.
Den Wurmlochgenerator hat sie aber sicherheitshalber hinter verschlossene Türen versteckt. Man weiß ja nie....

Dies war das letzte Kapitel der Generation Mint. Denn da Blossom am nächsten Tag Geburtstag hat, leiten wir den Generationswechsel ein.

Pepper hat ihr Karriereziel erreicht, Logik gemaxt, Schelmfähigkeit aber erst auf Level 9 und damit auch noch nicht ihr Bestreben abgeschlossen. Aber da sie ja Generation 1 ist und alle folgenden Generationen schon im Teenageralter ihre Fähigkeiten trainieren können, sehe ich das hier jetzt nicht gar so eng.

Kapitelübersicht


Keine Kommentare:

Kommentar posten