Mormonen-Challenge Teil 1

Wie baue ich mir einen Harem, oder - Hilfe die Mormonen kommen!


Eigentlich wollte ich jetzt nach dem Ende der Amazonen mit der History Challenge weiter machen.
Aber nach dem neuen Add on hab ich nun mehr Lust im Jetzt zu spielen.
Die Idee mit der Mormonenchallenge kam mir vor einer Weile, im Netz habe ich auch sowas gefunden, aber entschieden dass ich meine eigenen Regeln aufstelle. Da brauche ich auch nicht 1000 Mods für.

Als erstes habe ich eine leere Welt erstellt und mit den Grundstücken aus den Gemeinschaftswelten des Simforums bestückt, dies wird nun meine Challengewelt. Alle Grunstücke sind in der EA Galerie zu finden unter den ID´s der Bauer oder unter den Hashtags #simforum oder #Gemeinschaftswelten.

Das nun also ist Damian. Er wird sich bemühen für mich einen schönen Harem aufzubauen und den von mir gesteckten Regeln und Zielen gerecht zu werden. 
Viel hab ich ihm ja nicht gegönnt, der Arme startet als rechter Hungerleider. Nur nen Zelt, nen Busch und nen Waschbecken.
Noch darf er keinen Job annehmen, also muss er sich anderweitig seinen Lebensunterhalt verdienen.
Bevor er aber mit der elenden Buddelei anfängt baggert er erst mal die nächste Joggerin an.
Denn so ein Harem will gefüllt werden.
Ausgerechnet die Landgrab-Ziege. Was für eine Zicke, also die kommt schon mal nicht in Frage.
Während er so durch die Gegend ackert und nach Vertickbarem sucht, merkt er gar nicht das ein Begrüßungskomite vor seiner nicht vorhanden Tür steht. Lauter hübsche Weiber! Jetzt aber fix nach Hause! Damian hat leider schon arg Hunger und im Park stand leider nichts Mampfbares rum. Aber zum Glück hat eine der netten Nachbarinnen Kuchen mitgebracht. Kuuuuuchen.
Dummerweise hat es ihr wohl zu lange gedauert mit Warten. Sie frisst den doch tatsächlich alleine auf, direkt vor dem armen ausgehungerten Damian. Gehts noch?

Was macht der denn da? Ich glaub ich träume.... das ist mein Busch! Pinkelt diese Ratte einfach an MEINEN Busch.
Oh man die Dame ist aber auch ganz schön zickig, von der sollte Damian wohl auch lieber seine Pfoten lassen. Nachdem die Anderen endlich abgezogen sind, und Damians Magen sehr laut knurrt, gibt ihm das Blondchen einen Tipp wo er günstig was zu futtern kriegt. Und so macht er sich gleich auf den Weg zum Biergarten. Eine große Portion Currywurst bitte!
(Grundstück Biergarten - von mir)
Die hübsche Flaschenakrobatin stellt ihm flugs einen Teller hin und endlich kann Damian seinen Magen füllen. Schon wieder ein Landgrabschnösel, scheint aber ganz nett zu sein.
Die rothaarige Bardame hats Damien angetan. Was für ein Liebchen! Könnte sie vielleicht sein erstes Weib und die Mutter seines Erben werden? Seinen Drink nimmt er jedenfalls mit aufs Klo. Die Sims saufen einem sonst alles weg, wenn man nicht hin schaut.Gierige Bande!

Danach fällt Damian ins Bett. Für den ersten Tag war das doch gar nicht schlecht und er hat immerhin noch 230$ in der Tasche.

Der nächste Tag scheint kein guter Tag zu werden, denn es laufen nur übellaunige Sims durch die Gegend. 

Vielleicht muss er heute frühzeitig die Location wechseln. Sowieso hat er schon wieder Hunger und alles im Umkreis um sein Zuhause ist schon abgegraben.
Er entdeckt einen hübschen Park bei der Erkundung der Umgebung. Vielleicht gibt es ja da was zu essen?
Fehlanzeige, aber dafür endlich mal ein freundliches Gesicht.
(Grundstück Gartenpark - von toorahli)



Der Kerl wird ganz schön zickig wenn er Hunger hat, also auf zum nächsten Restaurant. Wenigstens sind die Preise hier human und endlich kriegt er was zwischen die Zähne. Jaja ist ja gut, ich sehe dass du total am Verhungern bist.
Bevor er verschwindet wird noch die Dusche ausgenutzt die er im Waschraum entdeckt hat. Wer weiß wann ihm wieder eine begegnet?
(Grundstück Kantine Deluxe - von igeline55)


Leider ist nun Damians Spaßbalken ganz unten und er entsprechend zickig. Also schicke ich ihn noch mal in den Biergarten, wo scheinbar heute Geisternacht ist. Man ist der Kerl launig, er legt sich gleich mit dem nächsten Bargast an.


Zum Glück hat Rebecca Feierabend und ist einverstanden noch ein wenig Zeit mit Damian zu verbringen. Das hebt seine Laune wieder mächtig an. Vor allem wenn sie daneben wirft.
Vielleicht sollte er nicht gar so laut lachen...

Das war ein harter zweiter Tag. Hoffentlich wird der nächste besser.

Nach der anstrengenden täglichen Graberei fährt Damian nach San Myshuno um dort sein Glück zu versuchen. Das erste worüber er stolpert ist ein Flohmarkt. Ob man da selbst mit machen kann? Wenigstens aber gibt es hier was zu essen. Huch ist das nicht die Bonde von gestern?



Das letzte Mal das ich in der Stadt war, gab es Kartons zum durchwühlen. Da konnte man Schneekugeln drin finden, die hätten sich sicher gut zu Geld machen lassen. Aber leider weit und breit nichts zu finden. Zumindest sein Spaßlevel ist dank Basketball wieder oben.
Hunger und Spaß sind derzeit unsere größten Probleme. Und in der Stadt war leider heute gar nichts geboten. Da kann man sich nur einsam vollblubbern. Ohoh dumme Idee das Aroma zu wechseln. Nu isser sauer....

Tag 4  - wird leider nicht besser.
Stinkend und übellaunig macht er sich ans Tagwerk. Damit es bald was wird mit einem vernünftigen Bad wird heute mal versuchsweise geangelt.

Leider fischt er im Trüben, und der ganze Einsatz für mickrige14 $ und noch mehr Gestank.
Da kommt die Einladung von Rebecca ihn zu besuchen gerade recht. 
Er hüpft gleich in die Wanne, leider findet sie das gar nicht toll und er muss die schöne Wanne verlassen.
Wenigstens bekommt er was zu Essen, aber leider muss er draußen alleine mampfen. 
Er könnte ja sonst das Haus verpesten. Als er denkt niemand schaut hin, springt er unter die Dusche. Aber die Stalker-Lady erwischt ihn auch dabei und nun wirft sie ihn aus dem Haus (vielleicht wollte sie auch nur seinen Body betrachten). Egal Damien ist sauber!



Tag 5 - Tag der Romantik
Gleich als der Tag beginnt wird er zum Frühstück eingeladen. Die Sima meinte, sie hätten einen schlechten Start gehabt. Ob das an ihrem eigenwilligen Kleidungstil liegt? Egal - Essen!
Guck was sich der Kleine freut! Aber irgendwas hat sie ihm in den Kaffee getan oder? Er flirtet!

Und so bedankt er sich artig für das nette Frühstück und zieht von dannen.

Kaum isser draußen da beginnt das Romantikfestival - da müssen wir hin. Da scheint dann heute auch der Bär zu steppen. Der Tee ist umsonst also runter damit. Tee? Wohl eher ein Liebestrunk, nu isser total im Rausch und baggert alles an was nicht bei drei auf dem Baum ist.
Und die reifen Pflanzen hat er gleich mal alle eingesteckt und verkauft. Na das hat sich gelohnt. Das könnte die glatt die ersten Wände bedeuten.Ich glaube den Tag können wir als Erfolg verbuchen.

Zum Spaß darf er noch ein bisschen zündeln.


Tag 6 - wir haben ein Bad!Nur leider noch keine Dusche! Da hat er bei den Nachbarinnen auch keine Schnitte.
Gut das der Biergarten eine hat. Wieder sauber und frisch gibts erst mal Schnitzel mit Pommes und Damien gehts besser. Leider heute keine hübsche rothaarige Bardame. Danach geht er wieder frisch ans Werk.


Zumindest bist er schon wieder eine Einladung bekommt. Die Blondine meint er geht ihr nicht aus dem Kopf. Aha? Das müssen wir uns genauer angucken. Nix wie hin.
Gleich zwei Verabredungen an einem Tag. Damian du Schlingel!
Und so wird es ein romantisches Geplänkel und Damian legt sich echt ins Zeug. Das Essen scheint auch naja sagen wir mal interessant gewesen zu sein. Danach fällt der arme aber todmüde ins Zelt.


Tag 7 Herzlichen Glückwunsch - du besitzt ein Haus. Es ist zwar spartanisch und bestenfalls eine Hundehütte, aber egal. Bad, Bett, Herd und Kühlschrank! Und ein Dach!

Und dann klärt sich auch vorher er die Süße von gestern kennt. Es ist die schöne Botin.
Weniger schön - sie bringt die erste Rechnung. 97$ - ok das kriegen wir hin. Danach ist der arme Damian aber pleite.
Nach erfolgreicher Grab und Sammelrunde leistet er sich eine Staffelei, da er malen muss um sein Bestreben zu erfüllen. Und hoffentlich verdient er was dran. Die ersten Bilder sind leider erst mal ein Verlustgeschäft. Aber wir arbeiten daran.

Er besucht er auch noch mal den roten Feger die ihn offenherzig im Bikini begrüßt. Als dann eine Partymeldung kommt, ist das die Gelegenheit ihr näher zu kommen. Sein Haus ist bald fertig, also ran an die Sima!
Auch die schöne Botin ist da, hoffentlich gibt das keine Szene, egal erst mal abtanzen. Die männliche Konkurrenz schläft auch nicht, aber der Abend geht gut für ihn aus und am Ende des Abends sind sie beste Freunde. Das ist doch ein guter Anfang.


Dann muss er nur noch das Haus fertig bekommen und Rebecca dazu bringen ihr tolles Haus gegen Damians Bruchbude einzutauschen. Und natürlich ihr Vermögen aufgeben, denn sie darf kein Geld mit bringen. Wäre ja zu einfach. Geld oder Liebe also....

Keine Kommentare:

Kommentar posten