Barnabas 12

Frisches Blut

 

Das Leben geht weiter...
Sarah ist tot. So traurig das ist, braucht Barnabas eine neue Plasmaquelle. Was liegt da näher, als die neue Haushaltshilfe anzubaggern. Spielgenerierte Townies vermisst bestimmt keiner oder?
 Nacht für Nacht feilt er an seinen Fähigkeiten um seinen Zielen näher zu kommen.
Und wird schon bald belohnt!
Tja und Cathy findet ein gutes Mittel um Barnabas von seiner Trauer abzulenken. Liebe - und das mit Krach und Wumm und ordentlich Sarggewackel. Außerdem muss er ja in Übung bleiben, denn er braucht ja noch immer einen Erben!
Nach einem phänomenalen Techtelmechtel ist Barnabas völlig kokett und guter Dinge, dass er sofort die nichts böses ahnende Siya auf ein Date einlädt. "Hey der Typ scheint nicht arm zu sein, und wenn der seine Frau für mich verläßt...." Nope Siya... nimmt die Beine in die Hand und lauf, so lange du noch kannst.
Barnabas hat ein romantisches Plätzchen an der Uferpromenade in Windenburg ausgemacht. Wäre doch gelacht, wenn er das Mädel nicht rumkriegt.
Trotz ungebetener Gäste die einem das Alleinsein schwer machen. Na wer erkennt die freche Simdame die hier mein Date stört?
Nutzt alles nix. Vampiren auf diesem Level widersteht keiner so leicht.
Noch ein wenig Rumgeturtel im Pool.
Und der Fisch hängt an der Angel. Ja der Mann versteht sein Handwerk.
Cathy lenkt sich mit Wandverschönerung ab. Ist auch für eine Vampirin nicht einfach, dass der Mann in anderen Teichen fischt.
Die Kids haben nur noch Unsinn im Kopf, danke EA!
Das gibt Ärger mit Paps! Jetzt muss der arme Barnabas nebst all seinen Pflichten auch noch an seiner Erziehungsfähigkeit arbeiten.
Die Standpauke hat gewirkt. Johanna putzt alles wieder sauber. Braves Mädel.
"Sooo große Zähne hatte das Monster. Echt jetzt. Und total lange Tentakel, die guckten unterm Bett raus."
"Oh Nicholas du bist so schräg. Es gibt gar keine Monster unterm Bett."
Ähm, war wohl doch nicht so weit her mit dem Respekt vor der väterlichen Autorität.
Nicht das ihr denkt, wir hätten nur Friede, Freude, Eierkuchen im Kinderzimmer.
Jedenfalls nun nicht mehr, denn es wird sich auch mal gezofft.
Vielleicht ist es auch nur die Trauer, die für Stress unter den Kindern sorgt. Ist ja auch nicht so leicht ohne Mama. Auch wenn Cathy sich wirklich bemüht, alle Kinder gleich zu behandeln.
Projekt Plasmaquelle Nr. 2 ist weiter fortgeschritten.
Mit diesem Kuss besiegelt sie ihr Schicksal, hat sie doch zugesagt am nächsten Tag einzuziehen.
Cathy versucht sich als Kupplerin. Ihr wisst ja ich wollte gerne, dass die beiden hier ein Paar werden, wo sie doch eh schon zusammen wohnen.
Die finden das irgendwie witzig. Hey! Das ist eine ernste Angelegenheit. Ihr sollt anbandeln!
"Was? Wir? Ein Paar? Hahaha lustige Sache....Du kommst auf Ideen Cathy..."
Dann gibts auch noch ne kalte Hand auf Cathys Schulter. Die braucht jetzt erst mal ne Plasmajane. Barnabas Cocktails sind mittlerweile echt gut.
Und  Johnny findet einen merkwürdigen Cocktail vor. Hm..? Soll er den wirklich trinken? Naja sie werden wohl kaum ihre Blutbank vergiften oder? Also runter mit dem Zeug.
"Oh wie wird mir?"
Barnabas der alte Scherzkeks. Nur weil er gerade nur aus Tüten nuckeln darf... tz....
Nichts ahnend wendet die durstige Cathy ihren Hypnoseblick bei Johnny an, der dann normalerweise willenlos seinen Hals freilegt.
"Wat is? Dir ist wohl die weiße Schminke ins Hirn gestiegen? Ich mich beißen lassen? Nuckel doch an ner Plasmabirne du blutlose Zecke."
Cathy versteht die Welt nicht mehr. Hat sie ihre Kräfte verloren?
Ihr bleibt nichts anderes übrig, als tatsächlich ein paar Plasmabeutel leer zu trinken. Fast wäre sie in Schockstarre verfallen.
Zur Strafe für seinen dummen Witz machen Barnabas die Kids wahnsinnig.
So langsam reißt ihm der Geduldsfaden. "Putz das sofort weg!"
"Nein! Mach ich nicht!"
Später deckt er aber dafür als Entschuldigung den Tisch. Die Sauerei hat übrigens Johanna weg geputzt. Barnabas hat für die Kids Pizza bestellt, da Cathy heute keine Lust zum Kochen hat.
Barnabas fand seinen Streich total witzig. Cathy auch....
Da sollte er doch auch über die Streiche seiner Kinder lachen oder?




Das war das erste Mal, dass ich mit dem Elternfreuden Pack gespielt habe. Hoffe es gibt noch mehr, als nur Unordnung. Nicht das ich Barnabas ein wenig Unfug gönne :).






Keine Kommentare:

Kommentar posten