Amazonen 19

Zwei sind einer zuviel

Der Geist treibt immer öfter sein Unwesen. Zum Glück scheint er nicht aus dem Gewölbe zu kommen.

Timeo schreckt das nicht ab, er versteht sich mit dem Geist von Alex sogar sehr gut.

Hm... meine Hypthese, er käme nicht aus dem Gewölbe ist hiermit widerlegt.

Isthar hat ihr erstes Buch geschrieben.










Und wen finde ich hier in Timeos Zimmer? Dabei habe ich sie zum Schlafen in ihr eigenes Bett geschickt.

Marghazi fragt bei Moutirdis um Rat an. Diese hat von der Seherin schon gehört und glaubt nicht daran, das Marghazi geträumt hat. "Du musst den Dingen ihren Lauf lassen. Ich bin sicher, das wird sich von alleine regeln, hab Geduld. Vielleicht soll es einfach nicht sein, das Sihai eine Amazonin zur Welt bringt."

Sie bedankt sich bei Moutirdis und bittet sie ein paar Tage da zu bleiben. Erst jetzt merkt sie, wie sehr sie vermisst hat, jemanden zu umarmen. Das Leben einer Amazone kann mitunter sehr einsam sein. Moutirdis nimmt diese Einladung mehr als gerne an, will sie doch wissen was als nächstes passiert.

Währenddessen trifft sich Don mit Cindy im Heartbreak-Hotel.

Dort lernt er dann auch Samantha "kennen".

Nach diesem anstrengenden Tag mit gleich zwei Frauen, braucht er dringend eine Massage.

Sihai hat die Schnautze voll. Sie möchte die Verbindung lösen. Dann bekommt sie eben kein Kind!

Moutirdis hingegen hat wohl ihre eigenen Pläne und bittet Timeo um ein Gespräch unter vier Augen. Was sie ihm wohl zu erzählen hat?

Scheinbar hat sie ihm ein paar Tipps gegeben, denn kurze Zeit später gibt es einen Tumult im Lager. Timeo und Don sind lautstark aneinandergeraten.

Ich fordere dich zum Zweikampf raus! Don ist völlig überumpelt. Was will der? Kämpfen?

Das will sich natürlich niemand entgehen lassen und alle kommen angelaufen. Wenn Sihai einverstanden ist und Timeo den Kampf gewinnt, hätte er das Recht Dons Platz einzunehmen, als Sihais Mondgeliebter.

"Das würdest du für mich tun?" Sihai ist so überwältigt das sie gar nicht richtig über die Folgen nachdenken kann. Aber es ist sowieso zu spät, das Schicksal hat längst die Würfel geworfen..
 Timeo fackelt nicht lange und schon geht es rund.
 Während Marghazi total entsetzt zusieht, genießt Moutirdis die Früchte ihrer Anstrengungen.
 Es geht ordentlich rund bei den Männern und man weiß nicht, wer gerade die Oberhand hat.

Don muss ganz schön einstecken.
Tara sieht aus als würde sie bei jedem Schlag mitleiden.

Sihai blickt nicht mehr durch, bei dem Durcheinander. Wer gewinnt? Eigentlich möchte sie gar nicht, das jemand verletzt wird.

"Ich kann nicht hinsehen!"

Don hat genug: "Ich geb auf."


"Das wars dann mit uns Don. Meine Kammer bleibt dir nun für immer verschlossen."

 Timeo ist mehr als nur glücklich und verliebt schaut er Sihai in die Augen.

Ungeniert knutschen sie vor Dons Augen, dem dieselbigen fast rausfallen.

So leicht will er es den Beiden dann doch nicht machen und fällt um Erbarmen flehend auf die Knie. Doch Sihai läßt ihn ablitzen. Leider reicht ihm das nicht und er versucht Sihai zu überwältigen. Die schubst ihn allerdings weg.

Fehler Don! Noch einmal läßt sich die Amazone von ihm nicht angreifen. Der Arme, ist er denn noch nicht genug vermöbelt worden?

Sonia möchte auch einmal so stark werden wie Sihai.

Leb wohl Don. Wenigstens hast du dein Leben noch.
Sihai und Timeo versprechen sich still und heimlich, sich niemals mehr voneinander zu trennen und sprechen ihr eigenes geheimes Gelübde. Sihai schwört, dass sie sich niemals mehr einen anderen Mann wählen wird.
Berauscht von ihren neu entfachten Gefühlen vergessen sie alles andere.
Und so kommt, was kommen mußte. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten