A new Beginning Teil 2

Neue Freunde?


Es geht weiter in dieser ungastlichen Welt, auf der meine Sims gestrandet sind.

Lorena hat solche Steine auch noch nie gesehen. Kann aber noch hilfreich sein, also am besten mehr davon sammeln. Nikita denkt keiner guckt und badet einfach nackt, während Lorena Frösche sucht. Scheinbar stört sich Triss auch so gar nicht an Nikitas Adamskostüm.

Nikita hat Alina kennengelernt, die zu einer Gruppe von Outsiders gehört. Triss ist deswegen totals sauer und macht ihn zur Schnecke. Fremde Sims! Da muss man doch vorsichtig sein. Alina ist aber über Triss aggressive Art wenig erbaut. Mit ihr ist nicht gut Kirschen essen.
Zum Glück rettet Lorena die Situation. Nach einem Tauschhandel bekommen sie für den Stein von Alina Holzstümpfe. Nun haben sie endlich was zum drauf setzen.
Nikita hat aus ein paar Metallresten einen Grill zusammengezimmert. Der wird gleich ausprobiert.

Oh weh Timothy war zu nah am Feuer und spielt lebende Fackel. Zum Glück kann er seinen Arm löschen.

Jetzt ist er beleidigt, weil Tamara meint, das Männer zu nichts zu gebrauchen sind.

Nikita ist heute, dank seines Grills der Held der Truppe. So zufrieden und satt waren sie bisher noch nie seit dem Absturz.

"Boah habt ihr diese riesige Fliege gesehen? Das war bestimmt ein Mutant!

"Die ist ja megaeklig. Hoffentlich ist die nicht gefährlich."

"Timothy du stinkst. Kein Wunder das hier alles voller Fliegen ist." Nicht nett Mädels, aber er stinkt auch wirklich.


Auch Lola fackelt sich fast ab. Vielleicht sollten sie weniger mit dem Feuer spielen.

Tamara pflanzt die gesammelten Früchte und Pflanzen ein.Sie möchte einen richtigen Garten anlegen.

Irgenwie sieht Lorena gar nicht gut aus. Was schlechtes gegessen?
Nein sieht nicht so aus.

Sie ist nur undicht!

Nicht wahr oder? legt sich genau in die Pipi-Pfütze - igitt!


Was ist denn bloß los hier, alle stinken 3 km gegen den Wind. Ab in den Teich mit Ihnen. Na super, danach sind die Sims vielleicht sauberer, aber dafür ist der Teich nun ganz eklig.
 Timothy schon wieder. Fackelt den schönen neuen Grill ab, na toll - und sich selbst gleich mit.

Alle voll panisch....

Wenigstens behält Triss die Ruhe und rettet den armen Timothy vor dem Feuer. Besser du läßt in Zukunft die Finger davon mein Freund.

Der Grill ist hinüber, aber zum Glück Timothy nicht.

Der Rest rennt immer noch kopflos davon - was für ein feiges Pack.

Lorena hat die Schnautze voll. "Wir brauchen eine Dusche! Und zwar dringend! Vielleicht können die Jungs was zusammenbauen, um Regenwasser aufzufangen?" Ja dann mal los ihr Handwerksprofis.

Die Truppe beschließt sich dann endlich mal weiter umzusehen. Wie sollen sie sich in dieser Welt zurecht finden, wenn sie nicht wissen was um sie herum ist? Und wie ihre Leute finden?


Lorena hat unter einem Felsen einen kleinen Wasserfall gefunden. Perfekt um sich den Dreck abzuwaschen. Keine Frage, das ich erst mal ein paar besonders schlimme Mufties dahin schicke. Hoffe die Bewohner stören sich nicht daran, aber bisher hat sich niemand blicken lassen.


In der Nähe finden sie eine ganze Steinzeitfamilie. 

Sie versuchen ihnen begreiflich zu machen, das sie vom Himmel kommen und ihre Freunde suchen. Aber die Steinis haben nur einmal etwas vom Himmel fallen sehen und sich vor Angst im Busch versteckt. Leider also immer noch nichts neues von dem vermissten Schiff.


Nun sind auch die Bewohner des tollen Duschgrundstückes da, scheinen aber nett zu sein und sich an meinen duschenden Sims nicht zu stören. Glück gehabt. Da kann man zur Not auch mal wieder kommen.

Wo kommt denn der Eisbär her? Der kann ja sprechen? Das wird hier ja immer interessanter. Er hat sogar was vom Himmel fallen sehen und kann eine ungefähre Richtung angeben. Endlich etwas Hoffnung.




Tja das Leben in dieser postapocalyptischen Welt kann echt hart sein. Was tut man ohne vernünftiges Klo.... in die Hose pinkeln ist auf Dauer auch keine Lösung. Und peinlich ist es auch.....


Lorena erkundet die Behausung der Steinis. Sowas will sie unbedingt auch haben. Schön kuschelig da drin, inclusive Spinnen äääh ok vielleicht bleiben wir doch lieber beim Zelt.


Während Nikita dann auch mal duscht (wenigstens müssen sie den Stinker jetzt nicht so mit schleppen) unterhalten sich die anderen - ähm gestikulieren die anderen mit den Steinis.


Und wenn die beiden hier nicht pennen würden, hätten sie womöglich nun eine weitere interessante Begegnung gehabt. Was seit ihr bloß so müde? Ihr habt ja nicht mal einen Job. Halten nix aus diese Sims.




Ein Schiff! Piraten??? Zum Glück nicht. Die Besitzer dieses Bootes stellen sich als sehr nette Leute raus.

Sie laden sie ein auf Schiff zu kommen. Lorena erfährt das deren Vorfahren durch das Leben auf Schiffen den Weltuntergang überlebt haben. Seit dem leben sie ausschließlich nur noch auf dem Wasser. Ist das ein Buch?


Die haben eine richtige Küche! Mit Ofen! Lola glotzt Bausteine, sie will auch eine Küche!Wenn die wüßten, das die sogar eine Badewanne haben...




Das war ein langer Tag. Sie haben viele neue Menschen kennen gelernt. Unglaublich wie viele überlebt haben. Die Steinzeitsims, die wie in der Urzeit und die Boatpeople die wie im Mittelalter leben. Und sprechende Bären! Erstaunlich. Diese Eindrücke müssen die Acht erst mal verdauen.

zurück                                                   weiter

Keine Kommentare:

Kommentar posten